Stacks Image 452



Konfliktcoaching


Konflikte gehören zum Alltag von Organisationen und Unternehmen. Nicht selten führen sie zu Beeinträchti-gungen oder gar massiven Störungen von Arbeitsabläufen und zwischenmenschlichen Beziehungen.

Konfliktcoaching unterstützt Führungskräfte, aber auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im konstruktiven Umgang mit Konflikten.

Ziele des Coachings:

  • Kompetenzen zur Konfliktbewältigung verbessern
  • Handlungsmuster in Konfliktsituationen erkennen
  • Handlungsfähigkeit herstellen

Das Konfliktcoaching besteht aus drei Schritten:

  • Themen, Eskalationsgrad und Umfeld des Konflikts analysieren. Dies ist die Voraussetzung für die Wahl der geeigneten Konflikt-Bearbeitungs-Instrumente und somit für eine gute Konfliktlösung.
  • Dysfunktionale Handlungsmuster bewusst machen. Wie wir in Konfliktsituationen agieren, ist von unseren Einstellungen und - positiven wie negativen - Erfahrungen im Umgang mit Konflikten geprägt. Die daraus resultie-renden Muster bestimmen maßgeblich unser Verhalten in Konfliktsituationen. Diese Schemata werden zumeist unbewusst ausgelöst. Um so wichtiger ist es, sie auf ihre Sinnhaftigkeit zu hinterfragen.
  • Strategien zur Konfliktbewältigung vermitteln. Die Handlungsstrategie zur Konfliktbewältigung beinhaltet sowohl die Wahl der geeigneten Instrumente zur Konfliktbearbeitung als auch die Vorbereitung auf deren Anwendung. Gesprächsübungen unterstützen dabei, die notwendige Sicherheit zu erlangen.




Konfliktcoaching


Konflikte gehören zum Alltag von Organisationen und Unternehmen. Nicht selten führen sie zu Beeinträchti-gungen oder gar massiven Störungen von Arbeitsabläufen und zwischenmenschlichen Beziehungen.

Konfliktcoaching unterstützt Führungskräfte, aber auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im konstruktiven Umgang mit Konflikten.

Ziele des Coachings:

  • Kompetenzen zur Konfliktbewältigung verbessern
  • Handlungsmuster in Konfliktsituationen erkennen
  • Handlungsfähigkeit herstellen

Das Konfliktcoaching besteht aus drei Schritten:

  • Themen, Eskalationsgrad und Umfeld des Konflikts analysieren. Dies ist die Voraussetzung für die Wahl der geeigneten Konflikt-Bearbeitungs-Instrumente und somit für eine gute Konfliktlösung.
  • Dysfunktionale Handlungsmuster bewusst machen. Wie wir in Konfliktsituationen agieren, ist von unseren Einstellungen und - positiven wie negativen - Erfahrungen im Umgang mit Konflikten geprägt. Die daraus resultie-renden Muster bestimmen maßgeblich unser Verhalten in Konfliktsituationen. Diese Schemata werden zumeist unbewusst ausgelöst. Um so wichtiger ist es, sie auf ihre Sinnhaftigkeit zu hinterfragen.
  • Strategien zur Konfliktbewältigung vermitteln. Die Handlungsstrategie zur Konfliktbewältigung beinhaltet sowohl die Wahl der geeigneten Instrumente zur Konfliktbearbeitung als auch die Vorbereitung auf deren Anwendung. Gesprächsübungen unterstützen dabei, die notwendige Sicherheit zu erlangen.




Trialog Beratung
Andreas Kellermann
Schloßstraße 9e
53757 St. Augustin
Tel.: 0228. 933 926 60
Fax: 0228. 933 926 61
info@trialog-beratung.de
Impressum/Datenschutz